Dinge, die

Wenn Dinge, die gesagt und getan werden wollen 
ungesagt und ungetan bleiben,
weil sie die Welt nur noch komplexer und komplizierter machen... 
Tausende Dinge, Millionen Dinge. 
Und aus tausenden, unterschiedlichen Gründen...“

schrieb ich letztlich. Nur was für Dinge sind das?

Das sind Dinge wie:
Menschen sagen, dass sie sich gerade falsch verhalten.
Menschen sagen, wie sie auf andere Menschen wirken.
Menschen sagen, wie sehr sie einen gerade ankotzen.
Menschen sagen, wie viel sie einem bedeuten.
Menschen fragen, ob sie Hilfe benötigen.
Menschen in den Arm nehmen.

Warum passiert das?
Weil man nicht einschätzen kann, wie Mensch darauf reagiert.
Weil man in einem Anbhängigkeitsverhältnis zu Mensch ist.
Weil man sich nicht mit Mensch ärgern will.
Weil einem Mensch egal ist.
Weil einem nicht sicher ist, ob Mensch dadurch ein eine schlimmere Lage gerät.
Weil man Mensch nicht verletzen will.
Weil man Angst hat von Mensch verletzt zu werden.

Und was passiert dann?
Mensch wird gleichgültig.
Mensch igelt sich ein.
Mensch wendet sich ab.
Mensch gibt auf.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mensch erfindet sich neu und alles fängt wieder von vorne an.

Dieser Beitrag wurde unter Gedankenfetzen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *