Es lebt! Arduino und Bluetooth

HC-05 mit Kabeln

Aus der Serie „nicht schön, aber selten“: HC-05 mit Kabeln für Tx (gelb), Rx (grün), Vcc 3.3V (rot) und GND (schwarz).

Wie ein kleines Kind hab ich mich gerade über eine blinkende LED und eine funktionierende minicom Anbidnung über per Bluetooth an den Arduino gefreut. Aber der Reihe nach.

Heute kam endlich mal wieder ein Paket mit ein wenig Kleinzeugs an. Neben zwei Infrarot-Abstandssenoren, einem L3GD20H 3-Achsen-Beschleunigungsmeter auf einem Board von Pololu, war auch ein HC-05 Bluetooth Modul dabei. Kleines böses Erwachen war, dass am HC-05 keine Pins zum anlöten dran oder dabei waren, nach kurzem experimentieren hab ich dann einfach passenden Kabel angelötet.

Das Anlöten selber war ein wenig ungewohnt und mit dem Zweifel behaftet die Anschlüsse zu schrotten oder eine Lötbrücke einzubauen. Nach einigen Versuchen, kam mir dann der mehr oder weniger rettende Einfall und ich klemmte das Modul in die Rinne eins Breadboards.

Das HC-05 in der provisorischen Halterung.

Das HC-05 in der provisorischen Halterung.

Soweit so gut, Anschlüsse am Modul, Multimeter stellte keine Kurzschlüsse fest und ich fragte mich, wie ich das Modul nun am besten testen könnte. Bei Instructables fand ich dann eine kleine Anleitung inkl. Sketch der einfach die LED an D13 auf dem Arduino ein und aus schaltet, je nachdem ob eine 1 oder eine 0 über Bluetooth gesendet wird. Nächster Schritt also, Rechner an, Arduino angeschlossen, den Sketch hochgeladen, das Modul angesteckt und erst mal versucht dem Linux Mint beizubringen, dass es sich mit dem HC-05 pairen solle. Gefunden wurde das Gerät auf Anhieb, das Paring mit der PIN „1234“ scheiterte kläglich. Also recherchiert, wie man ein Bluetoothgerät per Kommandozeile koppelt.

# hcitool dev
Devices:
hci0    00:0A:3A:6F:38:E0

fand das Gerät.

# bluetooth-agent 1234 00:13:12:12:19:38

koppelte und

# bluez-test-device trusted 00:13:12:12:19:38 yes

sorgt dafür, dass sich das Modul automatisch verbindet, ohne dauernd nach der Pin zu fragen.

Soweit, so einfach. Aber wie sende ich dem Arduino jetzt die „1“ oder „0“? Viel überlegt, recherchiert, bis ich herausfand, dass man das per rfcomm und minicom machen kann.

Also mit

# sudo rfcomm bind 0 00:13:12:12:19:38

/dev/rfcomm0 erstellt und mit

# minicom -s /dev/rfcomm0

minicom gestartet.

Ich hab mich einfach zu arg gefreut um einen richtigen Screenshot zu machen und hatte das Telefon eh in der Hand. Der PC redet per Bluetooth zum ersten mal mit meinem Arduino.

Ich hab mich einfach zu arg gefreut um einen richtigen Screenshot zu machen und hatte das Telefon eh in der Hand. Der PC redet per Bluetooth zum ersten mal mit meinem Aurdino.

In minicom dann noch schnell den Anschluss und die Baudrate auf /dev/rfcomm0 bzw. 9600 baud gestellt und siehe da: Es lebt!

Arduino Bluetooth Terminal, das HC-05 Modul und mein Arduino.

Arduino Bluetooth Terminal, das HC-05 Modul und mein Arduino.

 

 

 

 

Ach ja, mit Android geht das auch. Einfach den Schritten im dem Instructable Link von oben folgen. Android mit dem HC-05 koppel, Terminal aufmachen und LED blinken lassen.

Dieser Beitrag wurde unter Arduino abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *